Willkommen auf der Website der Gemeinde Bösingen



Sprungnavigation

Von hier aus können Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Jugendpolitik



Die Jugendzeit
Die Jugendphase ist eine eigenständige Lebensphase. Sie ist durch die Entwicklung einer besonderen und unverwechselbaren Persönlichkeit geprägt. Neben körperlichen und psychischen Veränderungen beschäftigt die Jugendlichen die Suche nach Orientierung und Sinn.

In dieser Zeit orientieren sich die Jugendlichen vermehrt an Gleichaltrigen und suchen nach Freiräumen, in denen sie das von der Erwachsenenwelt vorgelebte Weltbild überprüfen und ausprobieren können.


Ausgangslage zum Konzept für die offene Arbeit mit Jugendlichen
Bösingen ist eine "junge Gemeinde". Der Anteil der jungen Bevölkerung an der Gesamtbevölkerung liegt deutlich über dem schweizerischen Durchschnitt. Diese Bevölkerungsgruppe bildet nicht nur zahlenmässig eine wichtige Altersstufe; die Zukunft unserer Gemeinde liegt in den Händen dieser jungen Generation.
Mit seiner Lage zwischen Freiburg und Bern ist Bösingen eher eine ländliche Gemeinde. Das Bevölkerungswachstum der letzten Jahre, die durch die Neuzuzüger veränderte Bevölkerungsstruktur sowie die Nähe zur Agglomeration Bern prägen heute die Gemeinde Bösingen ebenfalls.
Diese beiden Tatsachen – einhergehend mit dem veränderten Freizeitverhalten der Jugendlichen und dem gesellschaftlichen Wandel – verlangt von der öffentlichen Hand im Bereich der Jugendpolitik die entsprechenden Massnahmen.
Mit der Einrichtung einer professionellen Jugendarbeitsstelle am 1. September 2005 hat Bösingen dazu einen wichtigen Schritt getan. Ihre Trägerschaft bilden die Gemeinde, die katholische Pfarrei und die reformierte Kirchgemeinde. Die Jugendarbeitsstelle löste den Jugendraumverein ab, welcher während rund 25 Jahren den Jugendraum in den alten Räumlichkeiten betrieben hatte.
Mit dem Neubau des Jugendraumes im Mehrzweckgebäude verfügt die Gemeinde seit Oktober 2006 über eine zukunftsgerichtete und bedarfsgerechte Infrastruktur; das Büro der Jugendarbeit ist dem Jugendraum angegliedert. Dieser ist Teil der öffentlichen Bauten und so auch symbolisch im Dorfleben integriert.
Der Gemeinderat Bösingen hat mit seinem Beschluss vom 10. April 2007 die Jugendkommission Bösingen mit der Ausarbeitung eines "Konzeptes für die offene Arbeit mit Jugendlichen" beauftragt; nachfolgend "Jugendarbeitskonzept" genannt.
Dieses Konzept liegt nun vor und wurde vom Gemeinderat am 07.04.2008 genehmigt. 

  1. Evaluation war per 01. Juli 2010
  2. Evaluation war per 24. März 2014
  3. Evaluation war per 02. Oktober 2017


Hier finden Sie das Jugendkonzept mit Anhang.

 
Kantonales Jugendgesetz vom 12. Mai 2006 Kantonale_Jugendgesetz_JUG_vom_12.05.2006.pdf (57.3 kB)